Der OMA-OPA-HILFSDIENST wurde 1981 von Elfriede Schumacher als einer der ersten Hilfs­dienste dieser Art gegründet, um Familien in akuter Not schnellstens, unbürokratisch und ggfs. auch ehrenamtlich, bei der Kinder­betreuung helfen zu können. Für ihr Engage­ment bekam Frau Schumacher 1996 das Bundesverdienstkreuz verliehen.

Nachdem sie fast 25 Jahre die Geschicke vom OMA-OPA-HILFSDIENST geführt hat, gab sie diese Aufgabe im April 2006 in die Hände ihrer Tochter Jutta Smidt. Diese war nach der eigenen “Babypause” seit 1996 haupt­sächlich für die Buchhaltung und Urlaubs­vertretung zuständig und ist nun Ihr Ansprech­partner.

 



 

Im Laufe der Zeit kamen immer wieder Anfragen, nach anderen Aufgabengebieten rund um den Haushalt. Sei es, dass die eigenen Eltern älter werden und einer verständnisvollen Betreuung bedürfen oder z.B. die Katze während des Urlaubs zuverlässig und liebevoll versorgt werden soll. Mittlerweile kann der OMA-OPA-HILFSDIENST bei vielen Fragen weiterhelfen.

Haben Sie ein spezielles Anliegen?
Rufen Sie uns unverbindlich an - wir helfen Ihnen gerne weiter!

Anmerkung:
Alle im Haushalt beschäftigten Personen, dazu zählen auch unsere "Leihomas und Leihopas" müssen vom privaten Arbeitgeber nach dem Sozialgesetzbuch unfallversichert werden. Dies ist für einen geringen Jahresbeitrag möglich und die HelferInnen sind versichert, falls sie bei der Betreuung Ihres Kindes einen Unfall haben sollten.

Weitere Informationen:  
http://www.unfallkasse.bremen.de
http://www.minijob-zentrale.de

Jutta Smidt
Oma-Opa-Hilfsdienst